Managementinformationssysteme für by Norman Hoch

By Norman Hoch

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, notice: 1,7, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (Informatik/Mathematik), fifty six Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Unternehmen sehen sich heute einer Vielzahl von Faktoren ausgesetzt, die den Unternehmenserfolg bestimmen. Allen voran der immer mehr an Dynamik gewinnende globale Wettbewerb, aber auch politische bzw. rechtliche, technologische sowie soziokulturelle Rahmenbedingungen (vgl. MEIER 2004, S. 10). Innerhalb dieser Rahmenbedingungen haben Faktoren des Wettbewerbsumfeldes wie die Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und Konkurrenten einen maßgeblichen Einfluss auf die Unternehmensperformance.

Im Unternehmen selbst kommt in diesem Zusammenhang den internen Geschäftsprozessen, die die Wertschöpfungskette bilden oder unterstützen, eine immer größere Bedeutung zu. Vor diesem Hintergrund spielen Informationen sowohl über das Wettbewerbsumfeld, als auch über unternehmensinterne Prozesse heute eine entscheidende Rolle für den nachhaltigen Unternehmenserfolg.

Die examine gesammelter interner und externer Informationen ermöglicht u. a. neue Einblicke in das Unternehmensgeschehen, die Optimierung von Geschäftsprozessen sowie das frühzeitige Erkennen bestimmter Entwicklungen als Voraussetzung für rechtzeitiges Gegensteuern. Das durch die Aufbereitung und examine von Informationen entstehende Wissen wird heute neben den klassischen Faktoren Arbeit, Kapital und Boden als vierter Produktionsfaktor angesehen. Es bildet die Grundlage für richtige strategische und operative unternehmerische Entscheidungen.

Für die effiziente Beschaffung von Informationen, deren Aufbereitung und examine sowie die Verteilung der gewonnenen Erkenntnisse ist der Einsatz von Informationstechnologie unabdingbar. Informationssysteme, die die Aufgaben des Managements im Unternehmen unterstützen – im Folgenden Managementinformationssysteme (MIS) genannt – sowie deren informationstechnologische foundation sind Gegenstand dieser Arbeit. Als Einsatzgebiet von Managementinformationssystemen werden hierbei Unternehmen der Energieversorgungsbranche betrachtet.

Energieversorgungsunternehmen (EVU, engl. Utilities) sind seit der Liberalisierung des Energiesektors 1998 dem Wettbewerb ausgesetzt und vollziehen seither den Wandel zu Energiedienstleistungsunternehmen (vgl. IRREK 2004, S. 38). Die daraus resultierende Bedeutung des energiewirtschaftlichen Marktumfeldes und damit verbunden die Bedeutung von Informationen über dessen Akteure wie Kunden, Stromhändler, unabhängige Energieerzeuger, unabhängige Energielieferanten, Wettbewerber, Shareholder and so forth. hat für Energieversorger stark zugenommen.

Show description

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben: Praktischer Leitfaden by Andrea Klein

By Andrea Klein

  • Alle Grundlagen zum Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten
  • Methoden zur Selbstorganisation und Zeitplanung sowie Strategien für unterschiedliche Schreibtypen
  • Literaturverwaltung, -recherche und -auswertung, Inhalte sammeln, strukturieren, schreiben und effektiv überarbeiten
  • Software als hilfreiche Unterstützung für alle Phasen der Arbeit

Dieser Ratgeber ist eine umfassende und motivierende Anleitung für das erfolgreiche Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten und richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen.

Die Autorin legt einen besonderen Fokus auf den Einsatz von software program als sinnvolle Unterstützung und Arbeitserleichterung in allen Phasen des wissenschaftlichen Arbeitens. Dazu beschreibt sie über a hundred verschiedene Einsatzmöglichkeiten von software program von Citavi über Evernote bis hin zu vielen kleinen hilfreichen Programmen. Ein separates Kapitel erläutert konkrete Entscheidungskriterien und enthält eine ausführliche Checkliste, im Anhang finden Sie übersichtliche Tabellen mit Hinweisen zu Kosten, Betriebssystem u.v.m.

In Teil I »Orientieren und Planen« geht es zum einen ausführlich um das Thema Selbstorganisation. Hier lernen Sie verschiedene Strategien zur Motivation und zum effektiven Erreichen Ihres Ziels kennen. Zum anderen geht die Autorin praxisnah auf verschiedene Methoden der Zeitplanung ein und hilft Ihnen, die für Sie beste Vorgehensweise für Ihre individuelle Planung zu finden.

Außerdem gibt Ihnen die Autorin Hilfsmittel an die Hand, um sowohl ein Thema als auch eine sinnvolle Fragestellung für Ihre wissenschaftliche Arbeit zu finden.

Teil II hat das Sammeln und Strukturieren von Inhalten zum Thema. Hierzu gehört der gesamte Umgang mit Literatur von der Verwaltung über die Recherche und Auswertung bis hin zum effektiven Lesen und Verarbeiten der Inhalte. Darüber hinaus zeigt Ihnen die Autorin, wie Sie Ihre Arbeit formal und inhaltlich richtig aufbauen.

Teil III behandelt den Schreibprozess. Die Autorin beschreibt verschiedene Schreibtypen und -strategien mit ihren Stärken und Schwächen. So finden Sie den Einstieg ins Schreiben und halten auch bis zum Ende durch.

Sie lernen hier auch, was once Sie beachten müssen, damit Ihre Texte überzeugen und Ihre Abbildungen aussagekräftig sind. Und zu guter Letzt erfahren Sie, wie Sie die Überarbeitung optimum organisieren, konstruktiv mit suggestions umgehen und wie Ihnen die letzten Schritte zur Fertigstellung Ihrer Arbeit gelingen.

Aus dem Inhalt:

Teil I: Orientieren und Planen

  • Selbstorganisation, Motivation und Zielerreichung
  • Methoden zur Zeitplanung und Tagesstruktur
  • Einsatzbereiche von Software
  • Anforderungen an eine wissenschaftliche Arbeit
  • Inhaltlicher Einstieg: Thema und Fragestellung finden sowie Methoden für die Orientierungsphase

Teil II: Sammeln und Strukturieren

  • Literaturverwaltung, -recherche und -auswertung
  • Effektives Lesen sowie Verarbeiten der Inhalte
  • Einsatz empirischer Methoden
  • Gliederung und Aufbau der Arbeit

Teil III: Schreiben und überarbeiten

  • Schreibtechniken
  • Verschiedene Schreibstrategien
  • Überzeugende Vermittlung von Inhalten
  • Korrektes Zitieren
  • Überarbeiten: suggestions einholen und verarbeiten

Anhang:
Übersichtliche Tabellen zur beschriebenen Software

Show description

Google Apps und Salesforce.com: Wie praxistauglich ist SaaS? by Christian Ludwig

By Christian Ludwig

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, be aware: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Informatik), Veranstaltung: Seminar zum Thema „Software as a provider, Cloud Computing und aktuelle Entwicklungen“, Sprache: Deutsch, summary: Das Modell „Software as a carrier“ ist keine Erfindung der heutigen new release. Schon in den 1980-Jahren begannen die ersten IT-Unternehmen ihre software program als on-demand-Service gegen Gebühr bereitzustellen. Damit eröffneten sich neue Geschäftsfelder im Bereich der Software-Distribution und IT-Services. Während das noch unausgereifte Vertriebsmodell sich zu dieser Zeit jedoch kaum durchsetzen konnte und über die Zeit unter verschiedenen Namen bekannt wurde (“Service Bureau“, später “Application provider supplying“ und jüngst “Software as a provider“ (SaaS)), gab es bis heute viele Fortschritte auf diesem Gebiet. Erweitert wurden die Software-Services um die on-demand-Bereitstellung von IT-Infrastruktur (IaaS), Programmierumgebungen (PaaS) oder schlicht alle anderen denkbaren Bereitstellungsservices in der Cloud (XaaS). Zusammengefasst wird der gesamte Ansatz der on-demand-Bereitstellung von tender- und Hardware-Services in virtualisierten Rechenzentren und über Webservices als „Cloud Computing“ bezeichnet.
Während die Idee offensichtlich nicht neu ist, ist es doch der in den vergangenen Jahren überraschend durchschlagende Erfolg des Modells, das mit Wachstumszahlen aufwartet, die die etablierten Anbieter nicht gleichgültig lassen können. Gleichzeitig bescheinigen auch Marktanalysten der Cloud-Branche gute Chancen, den Markt kräftig durcheinanderzuwirbeln. Die ersten worldwide participant beginnen von den Angeboten Gebrauch zu machen – es deutet sich eine Zeitenwende an.
In dieser Abhandlung geht es im Besonderen um den carrier der Bereitstellung von Unternehmensanwendungen (Software as a carrier) innerhalb des Cloud Computing-Ansatzes. Beginnend von einer examine des Cloud Computing-Marktes soll aus der Abstraktion von Chancen und Risiken des Modells zunächst eine Abschätzung der Durchsetzungsfähigkeit und Trendprognose entwickelt werden. Die Dysbalance des SaaS-Marktes und seine Dynamik werden folgend anhand zweier repräsentativer SaaS-Produkte (Google Apps und Salesforce.com) beschrieben. Abschließend wird ein zusammenfassender Ausblick auf die Zukunft der Branche gegeben.

Show description

Evaluierung von Nutzen und Einsatzmöglichkeiten von by Jana Maué

By Jana Maué

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, notice: 2,3, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim, Sprache: Deutsch, summary: Die Kombination aus einer zunehmend komplexer werdenden Welt, der enormen Ausbreitung von Daten jeder paintings und der dringenden Notwendigkeit, dem Wettbewerb stets einen Schritt voraus zu sein, hat die Verwendung von enterprise Analytics in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit von Unternehmen gerückt. Doch lediglich zu wissen, used to be warum passierte, ist nicht mehr ausreichend. Unternehmen wollen verstehen, was once aktuell passiert und gleichzeitig antizipieren, was once in der Zukunft passieren wird, um durch die richtigen Entscheidungen optimale Ergebnisse zu erzielen. Dieser neue Schwerpunkt im Bereich enterprise Analytics wird Predictive Analytics genannt und erfreut sich steigender Beliebtheit im Geschäftsumfeld. Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich deswegen mit dieser zukunftsorientierten Disziplin und evaluiert dabei deren Nutzen und Einsatzmöglichkeiten in ausgewählten Industrien unter Verwendung des Beispiels der IBM Predictive Analytics software program SPSS. Dabei geht sie zunächst auf veränderte Marktbedingungen und neue Geschäftsanforderungen ein und illustriert dann, wie diese durch Predictive Analytics adressiert werden. Nach dem Aufzeigen von Möglichkeiten zur Quantifizierung des Nutzens einer Predictive Analytics-Lösung werden die verschiedenen Nutzenpotenziale kategorisiert nach Anwendungsgebieten und Industrien dargestellt. Um den Bezug zur Praxis herzustellen, werden diese in der Theorie gefundenen Nutzenpotenziale anschließend im Rahmen einer Anwendungsfallanalyse des IBM SPSS Kundenportfolios auch in praktischen Anwendungen identifiziert und den jeweiligen Industrien zugeordnet. Die entstehende Kategorisierung der Anwendungen nach Nutzen und Industrie erlaubt schließlich einen Vergleich der Ergebnisse mit den in der Literatur identifizierten tendencies und zeigt, dass das Thema Predictive Analytics sowohl in der Theorie als auch in der Praxis zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Show description

Basiswissen Transportation-Design: Anforderungen - Lösungen by Hartmut Seeger

By Hartmut Seeger

Das Entwickeln von Fahrzeugen ist heute eine eigenständige Wissensdisziplin. Basiswissen Transportation-Design konzentriert sich darauf, das Designthema in 15 Abschnitten inhaltlich umfassend darzustellen. Zugunsten dieser fachlichen Breite wurde auf organisatorische, methodische und auch darstellungstechnische Aspekte verzichtet. Die Gliederung folgt dabei der Aufgabe des Ingenieurs von der Transportaufgabe zum Transportprozess und vermittelt die grundlegenden Kenntnisse wie z.B. Maßkonzept, Fahrzeug-Gestalttyp, Interior-Design oder Ergonomie.

Show description

Sieben Wunder der Informatik: Eine Reise an die Grenze des by Juraj Hromkovic

By Juraj Hromkovic

der „Sieben Wunder der Informatik' immer mehr in Richtung anderer Pr- ritaten. Ich wollte das Entstehen der Informatik und ihre Entwicklung als eine spannende Geschichte erzahlen. Und zwar nicht als Geschichte einer isolierten Wissenschaft, sondern einer Wissenschaft, die untrennbar mit anderen Wis­ senschaften verbunden ist, die aus Kenntnissen und Forschungsergebnissen anderer Gebiete schopft und die andere Wissenschaften durch ihre Errung- schaften bereichert. Meine Idee battle es, dass guy auf diese Weise durch das Beispiel der Informatik zusatzlich mehr Verstandnis fiir die paintings und Weise gewinnen kann, wie allgemein Wissenschaften aufgebaut werden, und dass guy so die Dynamik der Forschungsprozesse begreifen lernt. Es wurde mir wichtig zu vermitteln, dass nicht nur die in der Offentlichkeit popularisierten Resultate und Entdeckungen den Erfolg der Forschung bestimmen, sondern dass die Entwicklung der Fachsprachen und die damit verbundene Begrif- bildung maBgebend fiir den wissenschaftlichen Fortschritt sind. Wahrend meiner Bemiihungen, diese Ziele zu erreichen, bin ich zu der Ub- zeugung gelangt, dass die Anstrebung der typischen Ziele von Vortragen fiir die Offentlichkeit, wie beispielsweise das Verstandnis der Bedeutung und der Wichtigkeit wissenschaftlicher Resultate zu fordern, fiir mich nicht zufr- denstellend ist. Ich entschloss mich, die Zuhorer auf die Entdeckungswege so mitzunehmen, dass sie danach fahig waren, selbststandig Telle dieser - ge zu beschreiten und somit die tiefe Begeisterung der Entdecker in einem tieferen Verstandnis mitzuerleben. Dazu gehort nicht nur, einfache und - schauliche Darstellungen von komplexen Sachinhalten und Zusammenhangen zu finden, sondern auch die Zuhorer von ihrer passiven Rolle zu befreien.

Show description

Marktübersicht und Leistungskomponenten von Online-Shops by Heiko Ennen

By Heiko Ennen

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, be aware: 1,3, AKAD-Fachhochschule Pinneberg (ehem. Rendsburg), thirteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Kurzfassung:
Mit einem Online-Shop ist ein Geschäftsmodell gemeint, indem digitale Produkte, physische Produkte sowie Dienstleistungen angeboten werden können.(1) Dabei handelt es sich grundsätzlich um software program mit einer Warenkorbfunktionalität.(2) Reine Internethändler haben den Vorteil, dass sie keinen physischen Verkaufsraum mehr brauchen. Zudem wird kein oder nur wenig Lagerraum benötigt, da die Internethändler eine Lieferung oft direkt vom Hersteller veranlassen bzw. die Waren je nach Bedarf bestellen können. Die daraus eingesparten Festkosten lassen sich dann an den Verbraucher weitergeben werden. Diese Strategie ist grundlegend für den Erfolg von Online-Shops.(3) Diese Arbeit gibt einen Überblick über die Funktionen, Dienstleistungen und Vergütungsmodelle heutiger Onlineshop-Anbieter. Des weiteren werden funktionale Defizite kritisch hinterfragt.

siehe Literaturverzeichnis:
(1) Vgl. Bartel (2000), S. 2.
(2) Vgl. O.V. (2008g).
(3) Vgl. O.V. (2008g).

Show description

Selbstorganisation und mehr mit Microsoft OneNote 2013 by Dagmar Herzog,Bernd Kesslau,Nina Koch

By Dagmar Herzog,Bernd Kesslau,Nina Koch

Mit Microsoft OneNote 2013 erfassen Sie jederzeit und überall Ihre Notizen, hyperlinks zu Webseiten, Skizzen und Medien. Verwenden Sie hierfür Ihr bevorzugtes Endgerät (Windows mobilephone, home windows 7 oder eight, iOS oder Android) oder nutzen place of work internet Apps im Browser. Das vorliegende Buch zeigt Ihnen, wie Sie sich den Arbeitsalltag erheblich erleichtern. Ob Sie nun Ihr persönliches kreatives Chaos strukturieren möchten, ein einfaches und funktionierendes process für die Informationsrecherche benötigen oder über SkyDrive und SharePoint zusammenarbeiten wollen - die Autoren bieten Ihnen die passende Lösung. Zeichnen, tippen, klicken oder wischen Sie ohne Probleme, denn OneNote wurde für home windows eight rundum erneuert.

Show description

SQL für Dummies (German Edition) by Allen G. Taylor

By Allen G. Taylor

Daten und Datenbanken sind quasi uberall. Mit der Standardabfragesprache SQL konnen Daten in relationalen Datenbanken einfach, strukturiert und zielsicher abgefragt werden. Erfahren Sie in diesem Buch, welches kein Vorwissen voraussetzt, wie guy Datenbanken erstellt, wie guy Daten ordnet und abfragt und wie guy SQL-Anweisungen in Programme und web content einbindet. Nutzen Sie dieses Buch auch als Nachschlagewerk. Ganz wichtig: Sie lernen auch, wie Sie Ihre Datenbanken und Daten schutzen und wie Sie typische Fehler vermeiden.

Show description

Parallele und verteilte Programmierung (Springer-Lehrbuch) by Thomas Rauber,Gudula Rünger

By Thomas Rauber,Gudula Rünger

Das Buch behandelt die praktischen Aspekte paralleler und verteilter Programmierung und stellt die zugrundeliegenden Konzepte in angemessener Tiefe dar. Wesentlich ist dabei das Zusammenspiel der parallelen Eigenschaften des jeweiligen Anwendungsproblems, der Programmierumgebung und der Architektur des Parallelrechners. Dementsprechend werden in den einzelnen Kapiteln die unterschiedlichen Typen von Parallelrechnern und parallelen Plattformen betrachtet, ein Überblick über parallele Programmierumgebungen gegeben und Charakteristika wichtiger Anwendungsalgorithmen beschrieben. Breiten Raum nehmen die Darstellung und der Vergleich portabler Programmierplattformen wie PVM und MPI ein. Das Buch enthält insbesondere einen genauen Effizienzvergleich dieser Plattformen für viele aktuelle Parallelrechner und diskutiert die Anwendung auf Probleme, die für die Praxis der Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie des Wissenschaftlichen Rechnens appropriate sind.

Show description