Endovenöse Verfahren: Minimalinvasive Therapie der Varikosis by Jens Alm,Franz-Xaver Breu,Uldis Maurins,Felizitas

By Jens Alm,Franz-Xaver Breu,Uldis Maurins,Felizitas Pannier,Stefanie Reich-Schupke,Karsten Hartmann

Minimalinvasiv neue criteria setzen Endovenöse Verfahren haben sich - nicht zuletzt aufgrund valider Studienergebnisse - zum neuen Therapiestandard bei der Behandlung der Varikosis entwickelt. Das handliche Kompendium liefert detailliertes Praxiswissen - von Laser, Heißdampf und Venenkleber über Radiowellen und mechano-chemische Katheterverödung bis zur Schaumsklerosierung. Zusätzlich werden die Verfahren anhand anschaulicher movies demonstriert und erklärt. Diese können mittels QR-Code direkt abgerufen werden. Umfassend, reich bebildert und mit zahlreichen Tipps renommierter Experten erleichtert dieses Praxisbuch Anfängern den Einstieg in die minimalinvasiven Verfahren, dient aber auch fortgeschritten phlebologisch tätigen Ärzten als praktisches Nachschlagewerk. key phrases: Varikosis, Phlebologie, endovenös, Laser, Radiowelle, Radiofrequenz, Heißdampf, Katheter, Venenkleber, , Sklerotherapie, Schaum, Antikoagulation, minimal-invasiv, RFITT

Dr. med. Karsten Hartmann, Facharzt für Dermatologie, Zusatzbezeichnung Phlebologie, Ärztlicher Co-Direktor Venenzentrum Freiburg, seit 2007 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der DGP (Deutsche Gesellschaft für Phlebologie), seit 2011 Nachwuchsbeauftragter der DGP, seit 2012 im Vorstand der DGP, seit 2014 Co-Vorsitzender der AG Endovenöse Therapieverfahren der DGP, im Beirat der Zeitschrift 'Phlebologie', agency und Durchführung des Berliner Venen-Workshops sowie des Freiburger Venensymposiums.

Show description

Ernährung in der Onkologie: Grundlagen und klinische Praxis by Hartmut Bertz,Gudrun Zürcher

By Hartmut Bertz,Gudrun Zürcher

Ernährungstherapie - unverzichtbar in der modernen Onkologie Mangelernährung und Gewichtsverlust sind ein gravierendes challenge vieler Tumorpatienten mit schwerwiegenden Folgen in allen Erkrankungsphasen - dies bedeutet: höhere therapeutische Risiken, erhöhte Morbidität und Mortalität, längere Krankenhausaufenthalte sowie eine verminderte Lebensqualität der Patienten. Unbedingt notwendig ist daher eine möglichst frühzeitige, individuelle Intervention, die sich auf aktuelle, evidenzbasierte, ernährungsmedizinische Erkenntnisse stützt. Zusammenhänge zwischen Ernährung und Krebs in den Blickpunkt zu rücken und in praxistaugliche Handlungsempfehlungen umzuSetzen, ist das große Plus dieses Werks: Neben ernährungswissenschaftlichen Grundlagen, Methoden zur Erfassung und Beurteilung des Ernährungszustands und Krebsprävention durch Ernährung steht die Ernährungstherapie onkologischer Patienten in allen Krankheitsphasen und bei den divergierenden Bedürfnissen verschiedener Tumorerkrankungen und Therapieformen im Mittelpunkt. Auch das Ernährungsmanagement bei Komplikationen und Therapienebenwirkungen ist detailliert beschrieben. Hartmut Bertz und Gudrun Zürcher, beides ausgewiesene Experten für die Ernährungstherapie bei Tumorpatienten, gelingt mit diesem Grundlagenwerk eine umfassende Darstellung des relevanten Wissens zu allen Ernährungsfragen in der Onkologie - ein Muss für Ärzte, aber auch für alle in die Pflege und Betreuung von onkologischen Patienten integrierten Fachkräfte. key words: Ernährungstherapie, Ernährungsmanagement, Tumorerkrankung, Ernährungszustand, Ernährungssituation, Ernährungsformen, Ernährungsscreening, Krebsentstehung, Kostformen, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Krebsdiät, Grundnährstoffe, Lebensmittelgruppen, glykämischer Index, Lebensstil, Energiebedarf, Mangelernährung, künstliche Ernährung, Therapienebenwirkungen, Komorbiditäten bei Tumorpatienten, Krebsprävention, Palliativsituation

Prof. Dr. med. Hartmut Bertz, Oberarzt der Abteilung Hämatologie und Onkologie, Leiter der Sektion Ernährung und Diätetik am Universitätsklinikum Freiburg, Mitautor onkologischer Leitlinien zur Ernährung (DGEM, DGHO); klinische Schwerpunkte: Tumormangelernährung, supportive Therapie onkologischer/hämatologischer Patienten, allogene hämatopoetische Zelltransplantation, klinische Infektiologie, Palliativmedizin. Dr. med. Gudrun Zürcher, ehemalige Leiterin der Sektion Ernährung und Diätetik am Universitätsklinikum Freiburg, Mitautorin onkologischer Leitlinien zur Ernährung (DGEM, DKG, ESPEN); klinische Schwerpunkte: gesamte Ernährungsmedizin, v.a. Ernährung von Tumorpatienten.

Show description

Klinikleitfaden Gynäkologie Geburtshilfe (German Edition) by Kay Goerke,Joachim Steller,Axel Valet

By Kay Goerke,Joachim Steller,Axel Valet

Wissen auf den Punkt gebracht

Umfassend und leitlinienbasiert bringt dieser Klinikleitfaden alle wesentlichen Themen der Gynäkologie und Geburtshilfe verlässlich auf den Punkt – inkl. Genetik und Pränataldiagnostik, Neonatologie, gynäkologische Endokrinologie, Kinder- und Jugendgynäkologie und praktischer Onkologie.

  • Alle Themen gegliedert nach Epidemiologie, Klinik, Diagnostik, Differenzialdiagnostik, Therapie, Prognose

Neu in der nine. Auflage:

  • Serumtestverfahren, Prognosefaktoren, Atonieprophylaxe/-therapie, Saugglocke KIWI, neue Sentinel/Richtlinien, vertrauliche Geburt, Beurteilung von Plazenta und Fruchtwassermenge
  • Neu gefasst: Schwangerschaftsabbruch, geburtshilfliche Ultraschalldiagnostik, Infektionen in der Schwangerschaft
  • Berücksichtigung der aktuellen Leitlinien der Fachgesellschaften

Show description

Andere seltene Sarkome, Mischtumoren, genitale Sarkome und by Günter Köhler

By Günter Köhler

In der komplett überarbeiteten und deutlich erweiterten zweiten Auflage des nun zweibändigen Buches werden die Sarkome, Mischtumoren und andere seltene mesenchymale Tumoren des weiblichen Genitale und retroperitonealen Beckenraumes dargestellt.
Die genitalen Sarkome und malignen Mischtumoren sind aufgrund erheblicher diagnostischer Probleme mehrheitlich ein Zufallsbefund. Neben nur wenigen aussagekräftigen Studien existieren keine definierten Therapiestandards und Leitlinien. Wegen der schwierigen differentialdiagnostischen Abgrenzung und therapeutischen Unsicherheiten wurden auch die mesenchymalen Tumoren mit auffälligen klinischen Eigenschaften sowie einem unsicherem malignen capability und gutartige Mischtumoren in die Publikation aufgenommen. Für jede Entität erfolgt eine detaillierte Besprechung zur Epidemiologie, Ätiologie und Pathogenese. Auf die makro- und mikroskopische Charakterisierung, die Prognose, die klinische und bildgebende Diagnostik sowie Differenzialdiagnose wird besonderer Wert gelegt. Der Fertilität und Schwangerschaft ist ein eigenständiges Kapitel in Band 2 gewidmet. Die klar formulierten Therapieempfehlungen beziehen sich jeweils auf die auf das Organ begrenzte sowie auf fortgeschrittene, rezidivierte und metastasierte Tumoren. Die Möglichkeiten der Operation, der Bestrahlung, der neoadjuvanten, adjuvanten, sowie palliativen Hormon- und Chemotherapie und Empfehlungen zur Nachsorge werden umfassend und kritisch dargestellt. Das Buch, mit einer Vielzahl an hochwertigen vierfarbigen Abbildungen und einem umfassenden aktuellen Literaturverzeichnis, soll für den klinisch und ambulant tätigen Gynäkologen und Onkologen ein Leitfaden zur Entscheidungsfindung sein und kann gleichfalls für den Pathologen von Nutzen sein.
Das repräsentative aussagekräftige Bildmaterial ist auch das Resultat einer umfassenden Mithilfe durch zahlreiche Gynäkologen aus ganz Deutschland. Für die aufgeführten Tumorgruppen existiert gegenwärtig keine anderweitige zusammenfassende Monographie.

Ebenfalls erhältlich:
Sarkome des weiblichen Genitale
Band 1: Glattmuskuläre und stromale Tumoren
ISBN 978-3-11-025317-7
e-ISBN 978-3-11-025318-4

Show description

Psychologie und Palliative Care: Aufgaben, Konzepte und by Martin Fegg,Jan Gramm,Martina Pestinger

By Martin Fegg,Jan Gramm,Martina Pestinger

Die psychologische Behandlung und Begleitung von Patienten und deren Angehörigen ist essenzieller Bestandteil von Palliative Care, um eine möglichst hohe Lebensqualität zu erhalten sowie um psychosozialen Belastungen und Gefühlen wie Hoffnungslosigkeit und depressiven Reaktionen entgegenzuwirken. Daher werden Psychologen immer stärker in die stationäre und ambulante Palliativversorgung einbezogen. Das Werk bietet einen fundierten Überblick über die Aufgabenfelder, Interventionsmethoden und psychologischen Kernkonzepte. Themen sind u. a. Kinder, alte Menschen und Angehörige in der Palliativversorgung, Kommunikation mit Patienten, Lebensqualität, Krankheits- und Trauerverarbeitung. Weiterhin werden verschiedene psychotherapeutische Ansätze sowie Interventionen bei Kernsymptomen beleuchtet. Ein Blick auf die Versorgungsstrukturen und praxisnahe Fallbeispiele runden das Werk ab.

Show description

Transfusionspraxis (German Edition) by Günter Singbartl,Gabriele Walther-Wenke

By Günter Singbartl,Gabriele Walther-Wenke

Bei der Bluttransfusion handelt es sich um die Transplantation eines fremden flüssigen Organs. Blutkomponenten und Plasmaderivate sind dabei verschreibungspflichtige Arzneimittel und dürfen nur auf ärztliche Anordnung abgegeben werden. Von dem am Patienten tätigen Arzt werden damit grundlegende klinisch-transfusionsmedizinische Kenntnisse für den differenzierten Umgang mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten gefordert. Das vorliegende Werk gibt diese Hilfestellung und vermittelt Basiswissen zu Blutprodukten und Transfusionen für Nicht-Transfusionsmediziner. Es beschreibt u.a. die Risiken von Bluttransfusionen, die Grundlagen der Blutgruppenserologie und die Zusammensetzung von Blut und Blutprodukten sowie das administration bei Transfusionszwischenfällen; es geht auf das aktuelle Transfusionsgesetz ein und die Richtlinien zur Bluttransfusion sowie auf die Verordnung und Gabe von Blut und Blutprodukten. Das Werk ist praxisnah und übersichtlich gestaltet mit vielen konkreten Tipps, Flussdiagrammen und Tabellen.

Die 2. Auflage erscheint komplett aktualisiert erweitert, u.a. zu juristischen und arzneimittelrechtlichen Aspekten autologer Transfusionsverfahren und zum Effektivitätsvergleich autologer Verfahren wie Eigenblutspende as opposed to Hämodilution as opposed to maschinelle Autotransfusion.

Das Werk richtet sich an klinisch tätige Ärzte aller Fachdisziplinen, die keine ausgewiesenen Transfusionsmediziner sind.

Show description

Proktologische Blickdiagnosen: Atlas und Praxisleitfaden by Volker Wienert,Horst Mlitz,Franz Raulf

By Volker Wienert,Horst Mlitz,Franz Raulf

Proktologische Erkrankungen richtig einordnen und behandeln Mit dem bloßen Auge proktologische Krankheitsbilder sicher befunden und optimum behandeln - der Griff zum Praxisleitfaden macht's möglich. -Alles im Blick: eine Fülle einschlägiger Krankheitsbilder in Foto-Text-Kombinationen ermöglicht eine fundierte diagnostische und therapeutische Einschätzung -All-in-one: systematische Darstellung der wichtigsten proktologischen Erkrankungen und Nachschlagewerk bei unklaren Befunden - Relevante Eckdaten zu jeder Erkrankung: Häufigkeit, Ätiopathogenese, Symptomatik, Befund, Krankheitsverlauf, Komplikationen, Diagnostik, Differenzialdiagnostik und Therapie - Breites Spektrum an Krankheitsentitäten: ein Muss nicht nur für Proktologen und Chirurgen - auch für Dermatologen, Gastroenterologen, Allgemeinärzte, Urologen und Gynäkologen unentbehrlich keyword phrases: Proktologie, Koloproktologie, Enddarm, Dickdarm, Blickdiagnostik, Analbereich, Dermatosen

Univ.-Prof. Dr. med. Volker Wienert: FA für Dermatologie und Venerologie; von 1986 bis 2004 Leiter des Lehr- und Forschungsgebiets Dermatologische Phlebologie an der Universitätshautklinik der RWTH Aachen, von 1994 bis 1995 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie (DGK); klinische Schwerpunkte: Dermatologische Phlebologie und Proktologie. Dr. med. Horst Mlitz: FA für Allgemeinmedizin; bis 2016 niedergelassen in einer koloproktologischen Praxis in Saarbrücken, Gründungsmitglied des Berufsverbands der Coloproktologen Deutschlands (BCD) und der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie (DGK), Autor verschiedener Fachbücher zur Proktologie; klinische Schwerpunkte: Koloproktologie. Dr. med. Franz Raulf: FA für Chirurgie; von 1991 bis 2007 Chefarzt der Abteilung Chirurgie II/Koloproktologie an der Raphaelsklinik Münster, bis 2016 am finish- und Dickdarmzentrum Münster tätig; klinische Schwerpunkte: Allgemeinchirurgie, Koloproktologie.

Show description

Atlas der Videokapselendoskopie (German Edition) by Martin Keuchel,Friedrich Hagenmüller

By Martin Keuchel,Friedrich Hagenmüller

Die Videokapsel ermöglicht eine nichtinvasive diagnostische Endoskopie des gesamten Dünndarms. Seit langem etablierte Verfahren wie die versatile Endoskopie oder das Röntgen des Dünndarm sind für den Patienten belastender und stoßen hier systembedingt an ihre Grenzen.


Die Vidokapselendoskopie gewinnt weltweit zunehmend an Bedeutung und wird inzwischen in Deutschland seit über 2 Jahren klinisch genutzt.


Da es sich um ein neues Verfahren handelt, existiert noch kein deutschsprachiges Buch oder Atlas zu diesem Thema. Dementsprechend ist der Lernbedarf bei den Anwendern besonders hoch.

Show description

Anästhesie und Intensivmedizin in Herz-, Thorax- und by Reinhard Larsen

By Reinhard Larsen

Im einzigen deutschsprachigen Werk zum Thema vermittelt der Autor das anästhesiologische und intensivmedizinische administration in der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie. Neu in der aktualisierten und erweiterten 7. Auflage sind Abschnitte zur Transösophagealen Echokardiographie (TEE) und zu Eingriffen bei Kindern. Der Band bietet eine detaillierte und klar strukturierte Beschreibung der operativen Verfahren aus anästhesiologischer Sicht. Mit zahlreichen Tabellen und Abbildungen sowie Hinweisen für die Praxis.

Show description

Hypnotherapie für Dummies (German Edition) by Mike Bryant,Peter Mabbutt,Sandra Lautenschläger

By Mike Bryant,Peter Mabbutt,Sandra Lautenschläger

Unter den vielen Therapienformen, die Menschen mit emotionalen Problemen oder stressbedingten Krankheiten helfen, zeigt die noch junge Hypnotherapie erstaunlich schnell gro?e Erfolge. Die erfahrenen Hypnotherapeuten Mike Bryant und Peter Mabbutt erlautern die Wirkung von Entspannungsubungen und positiver advice und zeigen, wie flie?end die Grenzen zur Meditation und zum Neurolinguistischen Programmieren sind. Anhand vieler Beispiele erklaren sie Ihnen, wie Sie durch Hypnotherapie belastende Gedanken und negatives Verhalten erkennen und ins confident andern konnen.

Show description